Erfolgreiche Titelverteidigung bei den Neuseen Classics 2012

Nach dem ersten Feedback vieler war es wiederum eine sehr gute Veranstaltung mit großartiger Stimmung an der Strecke. (www.sparkassen-neuseenclassics.de)

Mitschnitt vom MDR: externer Link


For more -> click

Am Start in Leipzig waren am 20.Mai folgende Fahrer/in aus unserem Team dabei: Cosima Henrichs, Pascal Hanhart, Patrik Hanhart, Stefan Frost, Thomas Frost und Andreas Lischka.

An diesem Tag sollte alles anders/ besser werden als es in Schleiz war. Bereits um 09:00 Uhr waren die Temperaturen schon um die23°C mit viel Sonnenschein. Nach einem Teamfoto ging es zum Start. Die Chancen für ein Podiumplatz waren gestellt, denn alle Rotzis starteten aus dem Startblock A. Andreas und ein Fahrer vom Team SONOSAN, hatten sich bei der Start-/ Ziellienie Überquerung um die Teamzeit gepokert. Sie habe so lange gewartet, bis die Ersten vom Startblock B zu sehen waren. Es war kein einfaches Unterfangen das gesamt Fahrerfeld von ca. 200 Teilnehmern nach vorne zu überholen. Denn bereits nach dem Start wurde das Tempo hoch gehalten (Durchschnittsgeschwindigkeit 41 km/h). Der Strecke wies um die 250 Höhenmeter auf und es waren Steigungen bis zu 15% möglich. Stefan der nach einer langen Verletzungspause wieder dabei war, machte seinen Job sehr Gut. Unsere Gastfahrerin Cosima sowie Thomas und Pascal versuchten sich immer wieder im Hauptfeld zu halten, das garnnicht so einfach bei vielen Stürzen war.

Stefan setzte auf den letzten15km eine entscheidende Attacke. Der Plan war: Patrick stoppt das Hauptfeld und Andreas sollte sich zu Stefan ran fahren und sich so von der Truppe lösen. Mit dieser Attacke sorgten die Rotzis für Verwirrung bei den anderen Teams. Denn mit zwei Mann lässt sich so eine Attacke bis in Ziel durchsetzen.

Die beiden Kamikazefahrer wurden nach einer Weile bei einer Ortsdurchfahrt mit einen langen Anstieg wieder vom Hauptfeld aufgefahren. Nach der Steigung setzte sich erneut ein Einzelfahrer vom gegnerischen Team los. Nach taktischen Spielchen von den Mitstreitern konnte der Abstand zum Ausreißer verkürzt werden. Als das Hauptfeld am Kraftwerk auf die Bundesstraße B2 in Richtung Ziel abbog, wurde das Fahrerfeld durch eine Verkehrsinsel in zwei Gruppen geteilt. Andreas versuchte Pascal nach Vorne zu animieren, doch der merkte bereits seine Beinmuskulatur. Auch Pascal konnte sein Training nicht konsequent nachkommen. Er war im Prüfungsstress mit seiner Gesellenprüfung. Schließlich übernahm Andreas das Ruder und führe das Team wieder nach vorne um die Platzierungen für die Zieleinfahrt vorzubereiten. Das Rennen wurde spannend, denn nur einen Kilometer vor der Zielarena konnte der Ausreißer gestellt werden. Patrick und Stefan habe die besten Bedingungen für den Zielsprint erlangt. Trotz den großen Krafteinsatz von Patrick, konnte er nicht am Hinterrad von Andre Döbbelt (Sonosan-Multipower3) und Amal Kamal (Team Berlin) vorbeikommen. So belegte er einen tollen 3.Platz auf dem Podium.

Unser Team hat an diesem Tag mal wieder bewiesen, dass man uns „Rotz Racing“ nicht unterschätzen sollte. Denn dieses Unterfangen wurde mit einen 1.Platz in der Team-Wertung belohnt. Andreas fuhr somit die schnellste Zeit mit 01:38:54 Stunden auf den 17.Platz (6.Platz AK). Patrick folgte mit 6 Sekunden Abstand (01:39:00 Stunden) auf den 3.Platz (2.AK). Stefan mit 01:39:03 Stunden kam auf den 8.Platz (5.Platz AK). Pascal setzte den Schlussstrich in der Team-Wertung mit 01:39:05 Stunden und belegte den 40.Platz (12.Platz AK). Thomas kam nur 15 Sekunden (01:39:20 Stunden) hinter Pascal ins Ziel, somit wurde er mit den 59.Platz (18.Platz AK) geehrt. Cosima die als einzige Frau im Team mitgefahren ist, wurde von uns allen in der Zielarena mit einer zeit von 02:07:41 Stunden empfangen. Sie erlangte den 17.Platz AK und 66.Platz in der Gesamtwertung.

Teamwertung:

1. Platz!!!

Einzel-/ Gesamtwertung:
  • Patrick Hanhart Platz 3 und in der AK 2.
  • Stefan Frost Platz 8 und in der AK 5.
  • Andreas Lischka Platz 17 und in der AK 6.
  • Pascal Hanhart Platz 40 und in der AK 12.
  • Thomas Frost Platz 59 und in der AK 18.
  • Cosima Henrichs Platz 67 und in der AK 18. (Frauen)
Top! Impressum © 2010-2022 bei rotz-racing.de powered by dogado.de
Social Links:
FACEBOOK