11.8.2012 Rund in Spich

Einen Tag vordem GCC Rennen in Bielefeld stand das erste Rennen nach einer Auszeit und Paris Roubaix in Troisdorf an.

Ein ca. 40- 50 Fahrer großes Feld mit einigen bekannten Namen aus der Szene hatte sich eingefunden.

 

Der Veranstalter hatte als Prämie einen schönen ca. 600€ teuren Rahmen ausgegeben den natürlich jeder gern gehabt hätte!

Nun wurde es uns richtig schwer gemacht, den ab der 2. Runde wurde in 4 darauf folgenden Runden die Prämienpunkte ersprintet, das Feld zog sich in eine Einerreihe und ich (Lukas) der den Start wiedermal nicht so toll begonnen hatte kämpfte um den Anschluss. Ziemlich am Limit gelang er mir nach 6 harten Runden. Nun konnte ich erstmal etwas verschnauffen. Mit Robert Gebauer vom Hpi Team hatte ich mich vorher abgesprochen uns gegenseitig zu helfen. Da wir beide als Einzelstarter von unseren Teams waren viel das nicht schwer. Im letzten Renndrittel wurde es etwas ruppig da wir viele Fahrer mehrfach überrundet hatten und nun die große Verfolgergruppe schluckten. Diese jedoch nicht rechts fuhr und sich mitten in unsere Gruppe wieder einfügte, zum Glück blieben alle von einem Sturz verschont. Natürlich teilte sich die Gruppe wieder, jedoch waren einige Fahrer inklusive mir im hinteren Teil und mussten die Lücke schliessen. So viel zum Kraftverschleiss! Da Robert der eindeutig Endschnellere ist, sprach ich ab ihm den Sprint bzw. das Tempo anzuziehen. Ohne aber auf meine Chance zu verzichten setzte ich auf der leicht ansteigenden Zielgeraden eine Runde vor Schluß das Tempo hoch. Die Gruppe anführend überschätzte ich meine Reserven und überdrehte, Robert sagte „leider 🙂 “ auch nix und konnte im Zielsprint noch einen schönen 4. Platz erzielen. Ich nahm die Beine hoch nach dem misslungenen Antritt und wurde 12. .

Der Sieg jedoch ging an einen Fahrer der sich einige Runden vorher abgesetzt hatte ohne das wir es gemerkt hatten. Wahrscheinlich in der Phase, wo wir auf die große Verfolgergruppe aufschlossen. Hätten einige fahrer dies mitbekommen, hätte man die Nachführarbeit deutlich intensiver betrieben. Rausch gewann als Solist ca. 200m vor der Hauptfeld die offene Kreismeisterschaft in Spich. Enttäuscht war ich persönlich nicht, natürlich war da eine TOP 10 Platzierung drin, aber als 1. Rennen nach meiner Auszeit liegt der Fokus nun auf Bochum Weitmar! Die Form steigt 😉

Top! Impressum © 2010-2019 bei rotz-racing.de powered by Campusspeicher.de
Social Links:
FACEBOOK